By Franz Eberle, Barbara Schneider-Taylor, Dorit Bosse

ISBN-10: 3658060891

ISBN-13: 9783658060893

ISBN-10: 3658060905

ISBN-13: 9783658060909

​Die culture des Gymnasiums als vorbereitende Schule der Begabtesten für ein universitäres Studium ist von der Realität längst überholt, denn einerseits nehmen nicht alle AbiturientInnen ein Studium auf und andererseits wurden weitere Zugänge zur Universität geschaffen. Die AutorInnen diskutieren einige wichtige Fragen, die sich im Zusammenhang mit diesem Wandel stellen: Muss das gym künftig auch auf berufsbildende Ausbildungsgänge auf der Tertiärstufe vorbereiten? Wie vielen Jugendlichen sollte der Zugang zum gym offen stehen? Ist das Konzept der allgemeinen Studierfähigkeit noch haltbar oder braucht es mehr Spezialisierungsmöglichkeiten? Wo und wie soll künftig die Selektion für den tertiären Bildungsweg erfolgen: auf der abgebenden Stufe fitness center oder mittels Prüfungen der aufnehmenden Bildungsgänge?

Show description

Read or Download Abitur und Matura zwischen Hochschulvorbereitung und Berufsorientierung PDF

Best pop culture books

Above Top Secret: Uncover the Mysteries of the Digital Age - download pdf or read online

Jim Marrs has proven himself among the numerous different conspiracy researchers in bringing substitute perspectives and data to the hundreds in a palatable and coherent shape. With themes of conspiracy mendacity at the edge of mainstream acceptability, Marrs has still touched a nerve with the general public at huge along with his skill to stroll the wonderful line among incredulity and the glorious.

New PDF release: Paradoxes of Cultural Recognition

Mobility is turning into a key factor in social idea, with humans relocating among nations on various grounds and in varied methods no matter if as travelers, refugees, scholars, transitority employees, labour migrants or kin of previous migrants. during this environment characterised by means of flux, minorities are frequently marked by means of their alleged tradition, that is then taken to account for his or her relative successes or disasters in adapting to their host society; tradition additionally being invoked in bills of social difficulties reminiscent of crime, academic mess ups and oppression of girls.

Sharam Alghasi's Paradoxes of Cultural Recognition (Research in Migration and PDF

Mobility is changing into a key factor in social idea, with humans relocating among international locations on diversified grounds and in various methods no matter if as travelers, refugees, scholars, transitority employees, labour migrants or family of earlier migrants. during this environment characterised by way of flux, minorities are frequently marked by means of their alleged tradition, that's then taken to account for his or her relative successes or disasters in adapting to their host society; tradition additionally being invoked in bills of social difficulties corresponding to crime, academic mess ups and oppression of girls.

Additional resources for Abitur und Matura zwischen Hochschulvorbereitung und Berufsorientierung

Sample text

Ritter, V. (1985). Das schweizerische Gymnasium. Wachstum und Reformen der letzten 15 Jahre. ), Materialien zur Entwicklung des Mittelschulunterrichts (S. 28-43). Bern: EDK. -P. (1996). Die Erneuerung des Gymnasiums und die Anerkennung der Maturitäten – Stationen der Debatte 1968-1995. ), Von der „Mittelschule von morgen“ zur Maturitätsreform 1995 (S. 7-45). Bern: EDK. Müller, V. E. (2007). Marie-Heim-Vögtlin – die erste Schweizer Ärztin (1845-1916). Ein Leben zwischen Tradition und Aufbruch.

Man müsse sich damit beschäftigen, wie man sinnvoll damit umgehen könne, ohne den Studierenden und den potenziellen Studierenden etwas zu versprechen, das dann nicht eingehalten werden könne. Die standardisierte kompetenzorientierte Reifeprüfung. Zur Rationalität und strukturellen Dynamik der österreichischen Schulreform Bernd Hackl Das österreichische Schulsystem befindet sich – wie das vieler europäischer Staaten – in einem grundlegenden Umbau, der vor allem in der Zurückdrängung traditioneller pädagogischer Ansprüche und im Ausbau zentraler Kontrollmechanismen besteht.

Ab den 1870er-Jahren wurden in verschiedenen Städten zwar so genannte Höhere Töchterschulen gegründet; sie erlaubten den 17 1865: erste russische Studentinnen (Maria Knjaschnina und Nadeschda Suslowa) an der Universität Zürich, die nicht nur als Hörerinnen eingeschrieben waren, sondern einen Studienabschluss anstrebten; 1867: Abschluss Suslowas mit einem Doktorat in Medizin (vgl. Rogger & Bankowski, 2010, S. ); 1868: erste Schweizer Studentin: Marie HeimVögtlin (vgl. Müller, 2007). 32 Lucien Criblez Mädchen jedoch nur eine reduzierte gymnasiale Bildung.

Download PDF sample

Abitur und Matura zwischen Hochschulvorbereitung und Berufsorientierung by Franz Eberle, Barbara Schneider-Taylor, Dorit Bosse


by Mark
4.4

Read e-book online Abitur und Matura zwischen Hochschulvorbereitung und PDF
Rated 4.99 of 5 – based on 38 votes