By Hans Breuer, Rosemarie Breuer

Show description

Read or Download Anorganische Chemie PDF

Best chemistry books

Download PDF by John C. Crano, Robert J. Guglielmetti: Organic Photochromic and Thermochromic Compounds: Volume 2:

Experiments showinga swift and reversible swap ofcolor s eem likemagic and are regularly interesting. the method concerned, photochromism, has a number of genuine and lots of capability purposes. Photochromic glasses thatdarken int he s unlight (protecting eyes from over the top gentle depth) and bleach ind im lighta re this present day a component ofe v eryday lifestyles.

Additional resources for Anorganische Chemie

Sample text

NRz-Molekeln (202). H I D ~ A1 ~----NR s H/ \ H H H H I,, - I R3N --~ A1 "A1~ H H H NR 3 Spektroskopische Untersuchungen yon A1H3-NM%-LSsungen in THF und Dioxan best~itigen diese Auffassung (39, d7), w~hrend ffir das 2. Postu358 Chemie des Aluminiumwasserstoffs und seiner Derivate lat noch keine endgiiltige Entscheidung gefNlt werden kann. NRs-Molekeln fiber Dipolwechselwirkungen, da die koordinative A1-N-Bindung stark polar sein mul3. NR 3 in Benzol15sung assoziieren (727), obgleich bier eine Aufweitung der Valenzschale im Gegensatz zur Aluminiumverbindung nicht mSglich ist, sprechen ffir die zuletzt genannte Auslegung, ebenso wie die Konzentrationsabh~ingigkeit der scheinbaren Molekulargewichte (752, 202, 223).

Mihheeva wurde aus diesen L6sungen ebenfaUs festes A1H2C1 9OAtz isoliert (248). 370 Chemie des Aluminiumwasserstoffs und seiner Derivate k6nnen. Auch Zusatz einer stArkeren Base, wie TriAthylamin ffihrt zur Zerst6rung der Komplexe unter Abspaltung yon LiX und Bildung yon Halogenalan-Tri/ithylaminaten (9). 2. Darstellung yon Halogenalanen durch Halogenierung yon Alan Eine weitere M6glichkeit zur Gewinnung yon Haloganalanen besteht in einem Austausch yon H - gegen Hal-. Besonders leicht gelingt dieser Austausch mittels Halogenwasserstoffen.

So reagiert Phenol P h O H mit Dichloralan HA1C12 in Ather unter Wasserstoffentwicklung schwach exotherm zu Phenox3aluminiumdichlorid (PhO)A1C12 (116). Das Produkt f/illt bei -87~ aus und spaltet gebundehen Ather bei 65-75~ im Vakuum ab. Analog entsteht aus Monochloralan H2A1CI und Phenol nach (127) Diphenoxyaluminiumchlorid (PhO)2A1C1, das zun~tchst als 01 anfiillt und sich monomer in Benzol 16st, 2 P h O H + H~A1C1 -~ (PhO)~A1CI+ 2H~ (127) 377 H. N6th und E. Wiberg im Gegensatz zum dimeren (PhO)A1CI~.

Download PDF sample

Anorganische Chemie by Hans Breuer, Rosemarie Breuer


by Christopher
4.1

New PDF release: Anorganische Chemie
Rated 4.30 of 5 – based on 35 votes