By Wolfgang A. Halang, Olaf Spinczyk

ISBN-10: 3662486105

ISBN-13: 9783662486108

ISBN-10: 3662486113

ISBN-13: 9783662486115

Mit seinem Workshop 2015 zum Thema "Betriebssysteme und Echtzeit" bietet der GI/GMA/ITG-Fachausschuss Echtzeitsysteme Wissenschaftlern, Nutzern und Herstellern ein discussion board an, auf dem neue traits und Entwicklungen zu folgenden Programmschwerpunkten vorgestellt werden: Schnittstellen und Architekturen, Mikrokernbasierte Betriebssysteme, Anwendungsspezifische Maßschneiderung, Bewertung und systematischer Entwurf von Systemschnittstellen, Modellierung und Simulation, Plattformen, Einsatz von Graphik-Coprozessoren, Multi/Manycore-Systemen, Virtualisierung, Energieeffizienz, Sicherheit und Fehlertoleranz und Programmiersprachen. Berichte zu aktuellen Anwendungen und zur Ausbildung runden die Publikation ab.

Show description

Read or Download Betriebssysteme und Echtzeit: Echtzeit 2015 PDF

Similar german_16 books

Get Grenzen der Medizin : Zur diskursiven Konstruktion PDF

Thomas Schübel untersucht die Gründe für die Erfolgsgeschichte des Lebensqualitätsthemas in der Medizin. Diskursanalytisch rekonstruiert er „Lebensqualität“ als Inszenierung von Rationalität angesichts medizinischer Entscheidungen, die rational eigentlich gar nicht mehr getroffen werden können. In der Folge lässt sich die Etablierung des Lebensqualitätsthemas in der Medizin als Immunisierungsstrategie einer um Deutungsmacht ringenden Disziplin interpretieren.

Download PDF by Ruth E. Lerchster, Larissa Krainer: Interventionsforschung: Band 2: Anliegen, Potentiale und

Interventionsforschung Band 2 bietet einen Einblick in die Vielfalt transdisziplinärer Forschungsprojekte, deren Anliegen, Prozesse sowie Wirkungspotentiale. Das Buch bietet ein Spektrum an empirischen Forschungsergebnissen aus unterschiedlichen Anwendungsfeldern und leistet einen Beitrag in Bezug auf die Frage der Steuerung und organization von Stakeholderdialogen in inter- und transdisziplinären Forschungsprojekten, in welchen die Beteiligung Betroffener sowie die Förderung aufgeklärter, demokratischer Entscheidungsprozesse im Zentrum der Kooperation zwischen Stakeholdern aus Wissenschaft und Praxis stehen.

Geteilte Gemeinschaft und mann-männliche Prostitution: Eine by Holger Schönnagel PDF

Die vorliegende ethnografische Studie zur mann-männlichen Prostitution beschreibt Interaktionen und Sichtweisen von Männern im Gaststätten-Kontext und entwickelt daraus Impulse für die Soziale Arbeit in diesem Feld. Es wird vor dem historischen Hintergrund der Verfolgung deutlich, dass die Männer trotz ihrer unterschiedlichen Lebenssituationen oftmals gemeinschaftliche Aspekte verbinden und damit mehr als nur sexuelles Interesse oder der Erwerb materieller Vorteile.

Extra info for Betriebssysteme und Echtzeit: Echtzeit 2015

Sample text

Die Kehrseite ist jedoch, dass aufgrund des periorischen Ansatzes dabei oft unnötig viel Netzwerk- und Prozessorlast erzeugt wird. Schließlich versucht eine auf Remus aufbauende Lösung für Client-Server-Anwendungen namens COLO [2] die Netzwerklast durch die parallele Ausführung und verteilte Antwortanalyse, zur Feststellung einer Zustandsdivergenz zwischen den parallel ausgeführten VMs, zu minimieren. Diese zahlt jedoch den Preis in Form von Prozessor- und Speicherlast. 1 beschriebenen Anwendungsfälle.

Eine wesentliche Grundlage ergab hier, neben wissenschaftlicher Literatur, ein Satz an international gültigen Normenteilen zur funktionalen Sicherheit, nämlich die DIN EN 61508 [3–9]. 1 Fundamentale Anforderungen Fundamentale Anforderungen ergeben sich vor allem aus der gängigen Lehrmeinung sowie der gelebten Praxis. h. der Zeitraum, innerhalb dessen ein Verarbeitungsergebnis beziehungsweise eine Reaktion des Systems funktional korrekt zur Verfügung stehen muss [10, S. h. h. das System ist in der Lage, seinen Funktionsumfang aufrecht zu erhalten, obwohl ein Fehler oder Ausfall vorhanden ist [6, S.

B. Schneider [5] aus dem Jahr 1996. Den Kern der Arbeit bildet ein Protokoll zur Replikation von VMs. Dieses macht sich 42 B. Jablkowski, O. Spinczyk die Technik des lock-stepping auf der Instruktionsebene zunutze, um die primäre VM mit ihrer Sicherungskopie zu synchronisieren. Leider führt diese Methode, aufgrund des Ausführungsindeteterminismus, zu hohen Leistungseinbußen. Es folgten weitere Arbeiten, welche den Ansatz von Bressoud ausbauten, diese hatten jedoch aus den gleichen Gründen mit erheblichem Mehraufwand zu kämpfen [6, 7].

Download PDF sample

Betriebssysteme und Echtzeit: Echtzeit 2015 by Wolfgang A. Halang, Olaf Spinczyk


by Jeff
4.5

Download e-book for kindle: Betriebssysteme und Echtzeit: Echtzeit 2015 by Wolfgang A. Halang, Olaf Spinczyk
Rated 4.17 of 5 – based on 48 votes